Frische Luft

Eines Morgens erwachte ich von einem beißenden Geruch in der Nase. Ein Dunst aus altem Tabak und vergammelten Pflanzenresten umgab mich. Meine Kehle war trocken, so trocken, dass meine Zunge am Gaumen klebte. Ich muss am Tisch eingenickt sein. Noch halb im Traum fielen die Bilder von der Decke herunter, Schachspieler saßen andächtig auf einem… Weiterlesen Frische Luft

Werbeanzeigen

Gastbeitrag

Der Sommer war sehr lang Eines Morgens grübelte ich schwer über das Wort “erratisch”. Für einen Roman, so wurde mir empfohlen, müsste ich leichtfüßiger schreiben. Die Menschen wollen abgelenkt werden, weggeführt vom Leben. Dieser Tatsache sei nichts zu entgegnen, dachte ich. Eine Dame verblieb mit wohlwollenden Dankesworten und dem Angebot, mir ein Buch meiner Wahl… Weiterlesen Gastbeitrag

Die Selbstkonstruktion des ewigen Rades

Es ist die Zeit, in der die Menschen die ausgedienten Nadelbäume im halblebenden Zustand auf die Straße kehren. Ich bin versucht einen Protest anzuzetteln, doch werde ich außen herum geleitet und um Ruhe gebeten. Nach der zweiten Hausecke atme ich auf. Ob aus Erleichterung oder aus einem anderen Beweggrund spielt am Ende keine Rolle. Manchmal… Weiterlesen Die Selbstkonstruktion des ewigen Rades

Ein Schritt vor die Tür oder fröhliche Weihnachten

Es war wohl... das russische Bier und die Stimmen von gestern, das Ärgernis über die Erscheinung in den Gassen – ein chronischer Strom aus schlecht gestimmten Instrumenten und Wolken von Rausch. Wer zuletzt kommt, nimmt die Lücke. Die einzelnen mögen menschlich sein aber die Masse hat alle Höflichkeit verloren und wer kann ein solches Barbarentum… Weiterlesen Ein Schritt vor die Tür oder fröhliche Weihnachten

schreibfrisch: Das Warten

Heute habe ich keine Zeit. Ich bin beschäftigt. Zwischen dem angehefteten alkoholischen Dampf der letzten Nacht und Gedankentürmen bleibt nicht viel Platz --- zum Atmen. Noch dazu der beißende Geruch deiner Geschäftigkeit in meiner Nase. Ich sortiere die Eventualitäten nach Alphabet, koche Kaffee um zu vergessen - beizeiten las ich von der neutralisierenden Wirkung. Vertrag… Weiterlesen schreibfrisch: Das Warten