Gedanken an F. Hölderlin

„wenn im olivenhain in liebenswürdiger fremde… die sonne sticht“
so ist auch mir das fremde
heimat geworden

im gehen
im fahren
im kreisen

das vorüberziehen
der landschaften

das erfinden
von unbeschriebenem

die sonne anders denken.

so ist auch mir das fremde
heimat geworden

im gehen
im fahren
im kreisen

im suchen
zu landen

in träumen zu bleiben
und zu unterscheiden

was alle tage wieder ist.

so ist auch mir das fremde
heimat geworden

im gehen
im fahren
im kreisen

in einem moment
verharre ich

bin heimat selbst
und all die wege

die ich nicht gegangen.

so ist auch mir das fremde
heimat geworden

im gehen
im fahren
im kreisen

in einem moment
können vertraute monster werden
und fremde dich verstehen.

so ist mir das fremde
heimat geworden

im gehen
im fahren
im kreisen

ein leeres Blatt Papier
bleibt eine heimat mir
in jeder fremde

so grüßt auch ihr freundlich
und heitert auf
das auge des fremdlings

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s